Arbeit von Mor­gen Gesetz

Kontakt

Wir sind eine bundesweit tätige Kanzlei für Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht und Steuerstrafrecht mit Sitz in Berlin. Wir sind auf unseren Themen spezialisiert und freuen uns, Sie zu unterstützen.

Arbeit von Mor­gen Gesetz

Bun­des­tag und Bun­des­rat beschlie­ßen das Gesetz zur “För­de­rung der beruf­li­chen Wei­ter­bil­dung im Struk­tur­wan­del und Wei­ter­ent­wick­lung der Aus­bil­dungs­för­de­rung” (“Arbeit von Mor­gen Gesetz”). Es ist bereits im Bun­des­ge­setz­blatt ver­öf­fent­licht. Danach wird das Betriebs­ver­fas­sungs­ge­setz geän­dert. Ein neu­er Para­graph 129 wird ein­ge­führt. Die­ser beinhal­tet Son­der­re­ge­lun­gen aus Anlass der Covid-19 Pandemie.

Betriebs­rats­ar­beit wird digital

Beschlüs­se kön­nen nach bis­he­ri­ger Rechts­la­ge nur in Anwe­sen­heit gefasst wer­den. Danach bed­ur­te es stets der per­sön­li­chen Anwe­sen­heit der Mit­glie­der des Betriebs­ra­tes. In Zei­ten der Pan­de­mie mit Home-Office und Lock­down war daher eine ord­nungs­ge­mä­ße Beschluss­fas­sung nicht mög­lich. Des­we­gen erließ der Bun­des­mi­ni­ster für Arbeit eine Mini­ster­er­klä­rung. Danach soll­ten vir­tu­el­le Beschlüs­se zuläs­sig sein. Eine sol­che Erklä­rung bringt jedoch kei­ne Rechts­si­cher­heit. Desw­gen ist der Gesetz­ge­ber jetzt aktiv geworden.

Online — Sit­zung und Beschlussfassung

Sit­zun­gen des Betriebs­ra­tes, des Gesamt­be­triebs­ra­tes und des Kon­zern­be­triebs­ra­tes kön­nen jetzt online statt­fin­den. Glei­ches gilt für Aus­schüs­se und Gre­mi­en der Betriebs­rä­te. Die Sit­zung kann mit­tels Video oder Tele­fon­kon­fe­renz statt­fin­den. Es muss ledig­lich sicher­ge­setllt wer­den, dass Drit­te vom Inhalt der Sit­zung nicht Kennt­nis neh­men kön­nen. Fer­ner hat eine Auf­zei­chung zu unter­blei­ben. Die Ein­tra­gung in die Teil­neh­mer­li­ste ist nicht not­wen­dig. Aus­rei­chend ist eine Teil­nah­me­er­klä­rung in Text­form. Text­form bedeu­tet eine Erklä­rung  auf einem dau­er­haf­ten Daten­trä­ger und in der die Per­son des Erklä­ren­den genannt ist. Aus­rei­chend ist zum Bei­spiel eine E‑Mail.

Damit ist das Betriebs­ver­fas­sungs­recht im 21. Jahr­hun­dert ange­kom­men. Den­noch kön­nen Betriebs­rä­te auch wei­ter­hin Beschlüs­se und Sit­zun­gen in Anwe­sen­heit tref­fen, jedoch unter Beach­tung der Abstands- und Hygieneregeln.

Kei­ne Ände­rung der not­wen­di­gen Mehrheiten

Für Betriebs­rats­vor­sit­zen­de gilt den­noch wei­ter­hin auf die not­wen­di­gen Mehr­hei­ten zu ach­ten. Die Mög­lich­keit, online Sit­zun­gen abzu­hal­ten und Beschlüs­se zu fas­sen, ändert nichts an den vom Gesetz gefor­der­ten Mehr­hei­ten bei Beschlus­fas­sun­gen. Inso­weit gilt es auch wei­ter­hin, hier­über Pro­to­koll zu führen.

Online Betriebs­ver­samm­lun­gen

Betriebs­ver­samm­lun­gen und Betriebs­rä­te­ver­samm­lun­gen sowie Jugend und Aus­zu­bil­den­den­ver­samm­lun­gen kön­nen nach dem Gesetz eben­so mit­tels Tele­fon­kon­fe­renz oder Online abge­hal­ten werden.

Gesetz gilt rückwirkend

Das Gesetz ist mit Wir­kung zum 01.03.2020 beschlos­sen. Es soll sicher­stel­len, dass bereits vir­tu­ell getrof­fe­ne Beschlüs­se Gel­tung haben.

Lesen Sie auch: Son­der­zah­lun­gen bis 1.500 EUR steuerfrei

Der Autor ist Rechts­an­walt und Geschäfts­füh­rer der Ent­ner Rechts­an­walts­ge­sell­schaft mbH mit Sitz in Ber­lin. Wir bera­ten unse­re  Man­dan­ten zu allen The­men des Arbeits­rechts, des Gesell­schafts­rechts und zu aus­ge­wähl­ten The­men des Steu­er­rechts. Spre­chen Sie uns an.

Maskenpflicht - neue Urteile
Arbeitsrecht

Mas­ken­pflicht auf Arbeit — neue Urteile

Mas­ken­pflicht auf Arbeit — neue Urtei­le Das Lan­des­ar­beits­ge­richt Köln hat ein Urteil zum Beschäf­ti­gungs­an­spruch eines Arbeit­neh­mers getrof­fen, der ein Mas­ken Attest vor­ge­legt hat. Danach könne

Weiterlesen »