Alles rund um die Abfindung

Kontakt

Wir sind eine bundesweit tätige Kanzlei für Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht und Steuerstrafrecht mit Sitz in Berlin. Wir sind auf unseren Themen spezialisiert und freuen uns, Sie zu unterstützen.

Ver­ständ­lich erklärt: Alles rund um die Abfin­dung im Arbeitsrecht

Das The­ma Abfin­dung ist auf den ersten Blick nicht ein­fach zu durch­schau­en. Vie­le Fak­to­ren kön­nen eine Rol­le spie­len. Der indi­vi­du­el­le Ein­zel­fall muss betrach­tet wer­den. Dies ist jedoch kein Grund zurück­zu­stecken. Sie kön­nen sich bereits mit weni­gen ein­fa­chen Grund­la­gen in das The­ma ein­fin­den. Wir wer­den Ihnen die­se wich­ti­gen Grund­prin­zi­pi­en rund um die Abfin­dung nach­fol­gend ver­ständ­lich vorstellen:

  • Besteht bei Kün­di­gung ein Anspruch auf eine Abfindung?
  • Wann wird eine Abfin­dung gezahlt?
  • Was muss ich tun um eine Abfin­dung zu erhalten?
  • Wie hoch ist eine Abfindung

Besteht bei Kün­di­gung ein Anspruch auf eine Abfindung?

Nein, ein gene­rel­ler gesetz­li­cher Anspruch auf eine Abfin­dung besteht bei einer Kün­di­gung nicht. (Wir stel­len hier die Aus­nah­men vor.) Abfin­dungs­zah­lun­gen sind aber trotz­dem bei Kün­di­gun­gen an der Tages­ord­nung. Sie wer­den meist im Rah­men eines gericht­li­chen Ver­gleichs nach Erhe­bung einer Kün­di­gungs­schutz­kla­ge gezahlt. Sie kön­nen hier ver­ein­ba­ren, dass das Arbeits­ver­hält­nis zwar endet, dafür aber eine Abfin­dung gezahlt wird. Die­se Pra­xis hängt mit dem Ablauf von Kün­di­gungs­schutz­kla­gen zusam­men. Das Gericht arbei­tet hier nahe­zu immer auf eine ver­gleichs­wei­se (güt­li­che) Eini­gung hin. Der soge­nann­te Güte­ter­min ist hier­zu noch vor der münd­li­chen Ver­hand­lung vorgeschaltet.

Die Bereit­schaft zu einem Ver­gleich ist im Arbeits­recht auch häu­fig höher als bei ande­ren Rechts­strei­tig­kei­ten. Die Par­tei­en haben hier öfter ein Inter­es­se an einer schnel­len ver­gleichs­wei­sen Eini­gung. Das Arbeits­ver­hält­nis ist durch die Kün­di­gung oft­mals ohne­hin schwer bela­stet. Die Par­tei­en kön­nen durch einen Ver­gleich dann einen kla­ren Schnitt erlan­gen. Sie müs­sen dann auch kei­nen lang­wie­ri­gen Pro­zess abwar­ten. Für die Arbeit­ge­ber­sei­te tritt zudem häu­fig ein Kosten­ri­si­ko hin­zu. Sie muss im Fal­le des Unter­lie­gens auch den Lohn für die Zeit des Rechts­streits zahlen.

Wann wird eine Abfin­dung gezahlt?

Die Abfin­dung setzt in der Regel eine Eini­gung bei­der Par­tei­en vor­aus. Bei­de Ver­trags­par­tei­en müs­sen sich auf eine Been­di­gung des Arbeits­ver­hält­nis­ses und zum Aus­gleich auf eine Abfin­dungs­zah­lung eini­gen. Die Ver­hand­lun­gen fin­den häu­fig in einem Kün­di­gungs­schutz­pro­zess statt. Die Pro­zess­si­tua­ti­on spielt hier eine erheb­li­che Rol­le. Die Bereit­schaft, eine Abfin­dungs­zah­lung zu lei­sten, steigt natur­ge­mäß mit den Pro­zess­ri­si­ken der Arbeitgeberseite.

Was muss ich tun um eine Abfin­dung zu erhalten?

Sie müs­sen auf eine bevor­ste­hen­de oder bereits erhal­te­ne Kün­di­gung aktiv reagie­ren. Sie müs­sen also auch im Fal­le einer bereits aus­ge­spro­che­nen Kün­di­gung bin­nen 3 Wochen ab Zugang der Kün­di­gung Kün­di­gungs­schutz­kla­ge erhe­ben. Die Kün­di­gung wird anson­sten wirk­sam. Die Ver­hand­lungs­chan­ce für eine Abfin­dung wäre ver­tan. Wir emp­feh­len zudem, stets anwalt­li­che Hil­fe in Anspruch zu neh­men. Sie kön­nen sich somit auf das Wesent­li­che und Ihre Zukunft kon­zen­trie­ren. Das Arbeits­recht hält zudem eini­ge Fall­stricke bereit. Wir hel­fen Ihnen, die­se Fall­stricke zu vermeiden.

Wie hoch ist eine Abfindung?

Die Höhe einer Abfin­dung lässt sich im Vor­hin­ein nicht bestim­men. Sie ist Ver­hand­lungs­sa­che. Die übli­che Faust­for­mel lau­tet zwar, dass eine Abfin­dung 0,5 Brut­to­mo­nats­ver­dien­ste für jedes Jahr des Bestehens des Arbeits­ver­hält­nis­ses betra­gen kann. Sie soll­ten sich jedoch nicht ohne Wei­te­res auf die­se Faust­for­mel ein­las­sen. Wir sehen sie ledig­lich als Ori­en­tie­rungs­punkt für Ver­hand­lun­gen. Sie kön­nen auch erheb­lich höhe­re Abfin­dun­gen erhal­ten. Eine gute Pro­zess- und Ver­hand­lungs­stra­te­gie ist ent­schei­dend. Ihre ganz eige­ne Situa­ti­on muss genau erfasst und berück­sich­tigt wer­den. Die Höhe einer Abfin­dung lässt sich im lau­fen­den Pro­zess hier zu Ihren Gun­sten beein­flus­sen. Die Erfolgs­chan­cen einer Kün­di­gungs­schutz­kla­ge sind der wich­tig­ste Ver­hand­lungs­fak­tor. Sie kön­nen hier also stets von guter anwalt­li­cher Bera­tung profitieren.

Wir sind eine bun­des­weit täti­ge Kanz­lei und auf das Arbeits­recht spe­zia­li­siert. Rechts­an­walt Nils M. Ent­ner ist Fach­an­walt für Arbeits­recht. Der Sitz unse­rer Kanz­lei ist Ber­lin. Wir freu­en uns, Sie zu unter­stüt­zen. Mel­den Sie sich unverbindlich!
Maskenpflicht - neue Urteile
Arbeitsrecht

Mas­ken­pflicht auf Arbeit — neue Urteile

Mas­ken­pflicht auf Arbeit — neue Urtei­le Das Lan­des­ar­beits­ge­richt Köln hat ein Urteil zum Beschäf­ti­gungs­an­spruch eines Arbeit­neh­mers getrof­fen, der ein Mas­ken Attest vor­ge­legt hat. Danach könne

Weiterlesen »